Überwachung nimmt immer neue Ausmaße an

villa-01Betreibt der US-Geheimdienst NSA in der Pötzleinsdorfer Straße in Wien einen Lauschposten, wo via Glasfaserkabel Großteile der heimischen Kommunikation abgegriffen werden? Wir wissen es nicht und dürfen es nicht wissen. Die US-Botschaft, die ja viel Erfahrung im Streuen von Falschinformationen hat, hat natürlich einen Deckmantel parat. Unsere Minister heißen alle Hase – sie wollen es scheinbar erst gar nicht so genau wissen.
Mit den Piraten gäbe es hier Aufklärung. Entsprechenden Verdachtsmomenten würde rigoros nachgegangen. Wenn sich die Anzeichen verdichten: Durchsucht die NSA-Villa!
Das Anzapfen von Internet-Backboneleitungen muss unter schwerer Strafe und auf gleicher Ebene wie das Briefgeheimnis verboten sein.
Was gesichert scheint: Der NSA unterminiert seit Jahrzehnten systematisch Verschlüsselungstechnologien. Neben dem „normalen“ Finden von Schwachstellen und der Anwendung roher Rechengewalt auch durch Unterwanderung von Organisationen, die Krypographie-Standards erstellen sowie von Telekom-Firmen, durch den Diebstahl von Krypographie-Schlüsseln und durch erzwungene Hintertüren in kommerzieller Soft- und Hardware.
Die Piratenbewegung setzt sich weltweit für Überwachungs-Abrüstung ein. Diese Enthüllungen bestätigen wieder, dass ein kryptographisches Wettrüsten zwischen Benutzern und Geheimdiensten nicht genügt: Wir brauchen starke politische Opposition gegen den globalen Überwachungsstaat.

3 Kommentare

  1. 1

    morgen is gar nicht der 7. 🙂

  2. 2

    Google ist ein Gewinner des Big Brother Awards. Facebook steht schon seit Jahren in der Kritik, nur eine große Datensammelmaschine zu sein. Sowohl Google, als auch Facebook arbeiten mit der NSA zusammen und bekommen dafür auch noch bezahlt.

    Trotz all dieser Fakten trauen sich die Priaten gegen die Überwachung auszusprechen obwohl sie selbst mit Google und Facebook kooperieren? Siehe Webseite rechts oben.

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.