Informationsbroschüre zur Nationalratswahl

5 Kommentare

  1. 1

    wer die ÖVP Plakate mit dem (piraten)violetten Balken sieht, beginnt zu verstehen, dass heutige Parlamentsparteien ihren WählerInnen nicht mehr ganz vertrauen (ob die nicht etwa auf piratische Ideen kommen könnten) …
    .
    der kurze Leserbrief dazu fiel etwas zu lang aus, hier ist er als Posting im Forum:
    https://forum.piratenpartei.at/thread-8127-post-71302.html#pid71302
    .
    und: weiter so, bis 30% Protestpotential (kein Wunder bei dem, was sich seit den 1990er Jahren abspielt) und 14% aktiven Sympathien https://forum.piratenpartei.at/thread-6583-post-67800.html#pid67800 ist alles drin.
    .
    Es liegt an uns, die WählerInnen in die Wahlkabine zu bringen.

  2. 2
    Thomas Moser

    Ich bin für mehr echte Demokratie (CH)!
    Für Umweltschutz! Für Österreich!
    Gegen die EU wie sie zur Zeit ist! Gegen die jetzige Gesellschafts-
    und Wirtschaftsform! ( Wenige bereichern sich auf Kosten der Anderen!)

  3. 3
    Martin Doppler

    Diesen Kommentar habe ich heute auf orf.at gepostet, kurz darauf kommentierte ein anderer User ich soll die Piraten oder KPÖ wählen und ohne Systemfrage kommt sowieso der Crash. Ich bedankte mich für den Tipp und Sekunden später war eben dieser Kommentar des anderen Users gelöscht. Zufall?

    Mein Kommentar:

    „Wahlk(r)ampf in Österreich

    Dass sowieso nur noch Kasperln die von ihren Rhetorik und PR-Profis die Gedichte eingeimpft bekommen und sie immer wieder brav herunterbeten ist nichts neues mehr.
    Die Staatsschulden steigen mit jeder Sekunde, Konzerne müssen zusperren, die Arbeitslosen werden immer mehr, alles wird x-fach besteuert , die Leute können sich nichts mehr leisten, alles ist auf Pump aufgebaut und wir schicken Milliarden von Steuer-€uronen in lauter Fässer ohne Boden quer über den Kontinent, damit die Banken in den dortigen Ländern weiterhin murcksen können, die Bürger sehen ohnehin nichts davon.

    Welche Partei soll man noch wählen? Wieder Rot-Schwarz, damit das alles weitergeht, oder doch den jetzigen Oppositionsparteien eine Chance geben und hoffen dass sie all das umsetzen, was sie den Regierungsparteien ankreiden, nicht geschafft zu haben?
    – Eine direkte Demokratie (sprich mehr Volksabstimmungen nach dem Vorbild Schweiz) damit WIR auch mal etwas mitzureden haben
    – dass vom Gehalt mehr „netto vom brutto“ übrig bleibt
    – mehr finanzielle Unterstützung der Pflegebedürftigen und der Menschen die sie pflegen , und und und

    Hört sich ja alles toll an, wenns auch so eingehalten werden würde nach der Wahl wie versprochen und keine leeren Versprechungen sind?!?!?!“

  4. 4

    „Google Analytics“
    FPÖ und Team Stronach verwenden diesen Dienst und schicken daher Daten Österreichischer Staatsbürger direkt in die USA.
    Zum Glück verwenden nicht alle diesen Dienst um sich ein paar Euro oder Zeit zu sparen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Analytics

    SPÖ – nein
    ÖVP – nein
    Grüne – nein
    BZÖ – nein
    KPÖ – nein
    Piraten Partei – nein

    FPÖ – ja
    Team Stronach – ja

    Sonst könnte uns Google bzw. NSA eventuell die Wahlergebnisse voraus sagen.
    Gehe davon aus das die anderen Parteien diesen Dienst nicht verwenden da ein Hinweis im Impressum Pflicht ist.

Was denkst du?

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.